Reiseberichte Afrika

Reiseberichte Afrika listet alle unsere Afrika Reisen und gibt wertvolle Information, Tipps und Vorschläge zu den einzelnen Reisezielen. Dabei handelt es sich um Safaris und Kombinationen aus Safari und Strandurlaub.

TANSANIA / SANSIBAR

Reisebericht: 10 Tage Fotoreise im Dez 2018

München > Dar es Salaam > Sansibar

MAURITIUS & SÜDAFRIKA

Reisebericht: 15 Tage Fotoreise im Okt 2018

Johannesburg > Mauritius > Hoedspruit (TImbavati)

ZIMBABWE & BOTSWANA

Reisebericht: 15 Tage Fotoreise im Mai 2018

Johannesburg > Victoria Falls > Kasane > Chobe National Park > Okavango Delta > Maun

BOTSWANA & SÜDAFRIKA

Reisebericht: 14 Tage Fotoreise im Mai 2017

Johannesburg > Polokwane > Point Drift / Mashatu > Marataba > Madikwe > Magaliesburg

Wie sollte ich mich vorbereiten ?

Jede Fotoreise durch Afrika stellt neue Herausforderungen und man sollte sich im Vorfeld gut informieren, idealerweise ein gutes Reisebüro mit Experten an der Hand haben. Aus diesem Grund haben wir unsere Reiseberichte für Afrika geschrieben. Sie sollen Eure Vorbereitung erleichtern.

Für alle Länder gilt, sich rechtzeitig zu informieren, ob ein Visum benötigt wird.

Im Anschluss sollte man sich über die notwendigen Impfungen und auch über die Malaria-Prophylaxe gedanken machen, wenn man in Risikogebiete reisen möchte.

Für Afrika „Einsteiger“ würden wir immer Südafrika oder Namibia empfehlen, da beide über gute Europäische Standards verfügen, was die medizinische Versorgung und auch alles andere angeht, zumindest in den größeren Städten. Wenn man schon ein wenig Erfahrung hat, kann man sich problemlos weiter in die nördlichen Ländern trauen.

Die Entfernungen innerhalb der Länder sind teilweise sehr gross, weshalb man sich auch überlegen muss, mit welchem Verkehrsmittel man unterwegs sein will (Flugsafari vs. Mietwagen oder mit Auto und Fahrer)

An was sollte ich bei einer Afrika Reise unbedingt denken?

Als nächstes – nach dem Visum und Impfungen – sollten man über die Jahreszeit der Reise und die entsprechende Kleidung gut nachdenken. Im Afrikanischen Winter kann es empfindlich kühl, ja sogar kalt werden. Im Sommer dagegen sehr heiss und regnerisch (Regenzeit). 

Zu der besonderen Kleidung über die man zusätzlich nachdenken sollte zählen: ein „Hut oder Base Cap“ und „Fliegennetze“ für den Kopf. Beides kein muss aber zu bestimmten Jahreszeiten angenehm. Ein Hut ist besser geeignet als eine Basecap, die Netze vom Kopf wegzuhalten.

Gegen Mücken nehmen wir immer  Deed. Bzgl. Autan gibt es anscheinend inzwischen eine gewisse Resistenz und die Mücken stechen trotzdem. Ausserdem haben wir uns noch lang und kurzärmelige stichdichte Hemden gekauft. Im Winter auch an Handschuhe und einen Schal/Mütze denken, wenn man im offenen Jeep unterwegs ist.

Sonnenschutz ist das nächste wichtige Thema. Afrika hat eine deutlich stärkere Sonneneinstrahlung und deshalb sollte die Kleidung idealerweise bereits UV-Schutz haben. Definitiv sollte eine Sonnenschutzcreme, mit hohem Lichtschutzfaktor ab 30+, mitgenommen oder vor Ort gekauft werden. Ausserdem noch an eine gute Sonnenbrille, vor allem für die Autofahrten denken.

Und zum guten Schluss an die Reiseapotheke denken !

Wie bleibe ich in Afrika am einfachsten "online"?

Das ist in Afrika generell eine gute Frage. Wir haben bisher lediglich die Wifi’s der Lodges genutzt. Man kann sicherlich auch SIM Karten vor Ort kaufen aber nicht alle Handys vertragen diese. Aus unserer Sicht ist es übrigens sehr erholsam mal ein paar Tage oder zumindest Stunden „off“ zu sein und das Handy maximal als Fotoapparat zu nutzen.

Wie komme ich am besten nach Afrika? Unsere "Reiseberichte Afrika" geben Hilfestellung

Das man, zumindest aus Europa, mit dem Flugzeug anreist versteht sich von selbst. Aber was ist die beste Flugroute und wie fliege ich am „bequemsten“?

Man sollte sich bewusst sein, dass man in der Nachts fliegt und je nach Zielgebiet zwischen 8 und 11h Flugzeit hat. Da ist die Frage „reicht Economy“?

Viele Menschen glauben, dass die Business Class viel teurer ist, als Economy. Das stimmt aber nur bedingt, da es heute sehr viele Schnäppchenangebote und Partnerdeals der grossen Airlines gibt, die in der Business Class nur wenig teurer sind, als ein Eco Ticket. Gerade bei einem Nachtflug ist die Business dann viel erholsamer und man hat mehr vom ersten Tag in Afrika.

Voraussetzung für die Schnäppchenpreise ist oft, dass man mindestens zu zweit fliegt, ausreichend lange im Voraus bucht und man bei der Reiseroute kompromissbereit und flexibel ist. 

Gute Deals finden sich z.B. bei vornesitzen.de oder vielfliegerforum.de

Wir nutzen sehr häufig die SWISS, da diese immer wieder extrem preiswerte Partnertarife zu unterschiedlichen Zielen weltweit auflegt. Wichtig ist, immer „2“ Reisende einzugeben, da sonst die Partnertarife nicht angezeigt werden. Partner heisst hier nichts anderes, als das 2 Leute die Strecke gemeinsam fliegen.

Kalender von unseren Fotoreisen bestellen?

​ab 18,90€, Größen von A2-A5

Welche Fotoausrüstung für Afrika?